A Travellerspoint blog

Tag 00

Anreise Feldkirchen München

overcast 8 °C

Unsere Reise beginnt mit der Fahrt zum Hauptbahnhof in Klagenfurt, wohin uns John-Marco bringt. Herzlichen Dank dafür. Von dort geht es mit dem Zug um 6:45 nach Salzburg. Da es auf der Bahnstrecke zwischen Salzburg und München einige Baustellen gibt, wurden wir von den ÖBB benachrichtigt, dass wir zur Weiterfahrt jeden Regionalzug, der zum Hauptbahnhof München fährt, nehmen könnten. Wir fuhren mit der Bayrischen Regionalbahn nach München, wo wir erst nach 12:00 Uhr ankamen.

Ganz in der Nähe des Bahnhofes haben wir zwei Zimmer im Hotel Italia in der Schillerstraße reserviert, wohin wir auch sofort mit unseren Koffern gingen. Das Einchecken ging schnell und so hatten wir noch etwas Zeit bis Peter aus Zürich ankam. Ich hatte uns während der Bahnfahrt über Handy bei der Lufthansa eingecheckt. Unsere digitale Boarding Card hatte ich auf dem Handy. Wir wollten aber sicherheitshalber noch ein Stück Papier in der Hand haben. Die Dame an der Rezeption war dann so nett, uns die Karte auszudrucken. Nachdem Peter angekommen war, gingen wir mit ihm zur Corona Teststelle, wo er den für das Check In am Schiff am nächsten Tag benötigten Antigentest machen ließ.

Am Abend fanden wir zwei Häuser weiter eine bayrische Kneippe (Brauhaus Schiller) für ein deutsches Menü. Da wir schon hungrig waren bestellte ich als Vorspeise eine bayrische Brotzeitvariation bestehend aus Erdäpfelkas, Grammelschmalz und abgemachten Topfen mit Bretzel.

20220430_160614.jpg
Bayrische Spezialtäten

Was danach kam, war nicht nur ausgezeichnet, sondern gigantomanisch. Solche Portionen gibt es selten zu einem vernünftigen Preis. Ins Hotel zurückgekehrt, machten wir unseren Antigentest über Kärnten testet, der für das Boarden des Schiffes am nächsten Tag notwendig war.

20220430_165050.jpg
Zwiebelrostbraten mit Bratkartoffel

Gute Nacht und bis morgen aus Portugal.

Posted by FEGOESDOURO 22:49 Archived in Germany

Email this entryFacebookStumbleUpon

Table of contents